willkommen – wuikomma – servus – welcome – bienvenue – merhaba – powitanie – bienvenida – приветствовать – καλωσόρισμα – おかえり – 真心欢迎 – ترحيب


Im Arabischen lautet die traditionell gebräuchliche Höflichkeitsanrede salemaleikum, was im Deutschen Friede sei mit dir! bedeutet (so wie im Hebräischen shalom). Derartige freundlichen Umgangsformen stellen heute viele Menschen an allen möglichen Orten der Welt vor das Problem des interkulturellen Missverständnisses, denn das Fremde real willkommen zu heißen, wird natürlich idealerweise davon begleitet, dass der Fremde / die Fremden eine ähnliche offene Haltung zur Welt an den Tag legen, weil erst das Nichtverstehen(wollen) die Basis für totale Ablehnung und im schlimmsten Falle für auch blutige Agression legt. Die jetzt schon wieder gescholtene Willkommenskultur kann also nie eine Einbahnstrasse begangen von nur einer Seite sein, und der uralte Orient-Okzident-Diskurs erfährt jetzt durch die Welle der Migration nach Europa und Deutschland eine ganz neue Bedeutung und Ausrichtung. In dem Zusammenhang ist heute ein Buch erschienen, das ich hiermit gerne empfehlen möchte.

willkommen

Marhaba, Flüchtling!
Im Dialog mit arabischen Flüchtlingen
Constantin Schreiber
ISBN: 978-3-455-50411-8

Das Buch von dem Grimme-Preisträger Constantin Schreiber ist praktischerweise auf Deutsch und Arabisch in einem Buch erschienen. Der Journalist, der mit seinem Marhaba-Projekt auf n-tv schon international viel Beachtung gefunden hat, setzt sein Wirken hier in Buchform fort, nachdem ca. 1 Million Flüchtling allein im Jahr 2015 nach Deutschland kamen. Das Buch klärt darüber auf, wie Deutschland so tickt und funktioniert, weil viele Flüchtlinge eine vollkommen falsche Vorstellung von dem Land haben, das sie auf beschwerlichen Wegen erreicht haben. Es zeigt auf, wie Flüchtlinge und der ganze Orient auf unsere kulturellen Wertvorstellungen reagieren, aber auch, wie sich ihre Vorstellungen über Deutschland von unserem eigenen Selbstbild unterscheiden. Das erinnert mich ein wenig an den wesentlich älteren Brückenschlag dieser Art Ein Imam in Paris, was jedoch im 19. Jahrhundert von dem ägyptischen Gelehrten Riff’a Rafi al-Tahtawi nach längerem Aufenthalt in Frankreich (1826-1831) verfasst wurde. Wir benötigen mehr Brückenbauten dieser Art, denn nur so läßt sich real Frieden auf der Welt schaffen.
Salemaleikum!

Author: transmutation.me

I like travelling through the diverse realities and cultures of this world not only as a tourist. So this may also happen by simply imaginating the hidden rivers and caves of consciousness where postmodern nomads are crossing wide endless landscapes leading to a dream of no-where. My favourite areas are deserts like the sahara or high mountains, as in these empty terrestric regions the far-away horizon and sky is no limit anymore but a possible gate to inspiration and freedom. Posts will be published normally in English, but whenever appropriate also only in my mother tongue German. Unless otherwise mentioned or individually specified (for example by naming the author, artist, etc.) all texts, photos and/or graphic illustrations in this blog are subject to © transmutation.me which may please be respected.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s